FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

(Stand 16.04.2018)

Seit 2017 wird mit Hilfe von „BENN – Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“ berlinweit die Gemeinschaft in der Nachbarschaft großer Flüchtlingsunterkünfte an insgesamt 20 Standorten ge-stärkt. Ein Schwerpunkt von BENN ist die Verbesserung der Teilhabe für Geflüchtete1  am gesellschaftlichen Leben vor Ort.

Das BENN-Team Zehlendorf unterstützt die Gebietsentwicklung der beiden Nachbarschaften um die Flücht-lingsunterkünfte Hohentwielsteig 27/29 und Lissabonallee 6. Menschen, die dort leben oder arbeiten können sich mit ihren Anliegen und Themen an das BENN-Team Zehlendorf wenden. Die Arbeit von BENN ist beteiligungsorientiert, alteingesessene und zugezogene Nachbar*innen können sich an der Entwicklung und Umset-zung von nachbarschaftlichen Aktivitäten auf unterschiedlichen Wegen einbringen. Das BENN-Team führt die Beteiligungsprozesse durch, bringt die Bewohner*innen zusammen und unterstützt bestehende Netzwerke und Kooperationen.

BENN ist ein Programm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Kooperation mit dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf. Die Senatsverwaltung und das Bezirksamt unterstützen die Arbeit vor Ort.
Das Programm wird aus Mitteln des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ (https://www.quartiersmanagement-berlin.de/) und des Investitionspaketes „Soziale Integration im Quartier“ (https://www.investitionspakt-integration.de/) finanziert.


1Im folgendem wird der Begriff „Geflüchtete“ verwendet, dies meint nicht nur Menschen mit dem Rechtsstatus des anerkannten Flüchtlings, sondern umfasst auch all jene, die einen solchen Schutz suchen.

Durch BENN Zehlendorf werden bis 2021 nachhaltig die Integrationspotenziale der beiden Nachbarschaften mithilfe der Umsetzung von nachbarschaftlichen Aktivitäten sowie der Stärkung von sozialräumlichen Strukturen und Netzwerke gefördert.

Hauptanliegen von BENN ist die gemeinsame Gestaltung des nachbarschaftlichen Zusammenlebens. Hierfür können Aktivitäten zu unterschiedlichen Themen, die ein nachbarschaftliches Miteinander fördern, umgesetzt werden.

Konkrete Ziele von BENN sind:

  • Stärkung von Nachbarschaften und Engagement (Community Building)
  • Aktivierung des ehrenamtlichen Engagements, Unterstützung vorhandener ehrenamtlicher Strukturen sowie Aufbau und Unterstützung von Netzwerken
  • Aufbau und Stärkung von Kooperationen und Vernetzung lokaler Strukturen
  • Aktivierung und Förderung der Kompetenzen von Geflüchteten durch Empowerment
  • Aufbau zweier Beteiligungsgremien:
    • Beim Nachbarschaftsforum BENN Zehlendorf können sich alle interessierten Menschen aus der Nachbarschaft treffen und zu Themen austauschen, welche die Nachbarschaft bewegen. Daran sind  alteingesessenen und zugezogenen Bewohner*innen sowie anderen lokalen Akteuren aus dem Quartier eingeladen sich zu beteiligen.
    • Der Bewohnerrat vertritt die Interessen der Bewohner*innen aus den Unterkünften und formuliert Bedarfe und Ideen für Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen und zur Verwirklichung eines eigenständigen Lebens der Geflüchteten.

Dem BENN-Team Zehlendorf stehen Sachmittel zur Verfügung, die zur Erreichung der Ziele von BENN eingesetzt werden können. Alle Bewohner*innen sowie lokalen Akteure sind eingeladen, ihre Ideen, Wünsche und Bedarfe für die beiden Nachbarschaften um die Flüchtlingsunterkünfte Hohentwielsteig 27/29 und Lissabonallee 6 einzubringen. Hierfür können sie sich im Nachbarschaftsforum oder Bewohnerrat engagieren oder direkt an das BENN-Team wenden. Maßnahmen die mit BENN finanziert werden können sind zum Beispiel Nachbarschaftsfeste, Pflanzaktionen, kulturelle Veranstaltungen und alle anderen Aktionen und Projekte, welche die nachbarschaftlichen Kontakte im Gebiet BENN-Zehlendorf stärken.

Sie wollen sich einbringen und wissen nicht wie? Sie haben Projektideen und noch keine Mitstreiter*innen? Dann wenden Sie sich an uns!

Das Team-BENN Zehlendorf sind:

  • Julia Kunze (Deutsch/Englisch) mobil: 0157/85943297
  • Tooska Mosavat (Deutsch/Englisch/Farsi) mobil: 0176/58885045

Sie erreichen uns unter der E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Meine Frage wurde nicht beantwortet!

Bitte schreiben Sie dem BENN-Team Zehlendorf eine E-Mail oder rufen Sie an.

Wir aktualisieren die FAQ’s regelmäßig.

Das BENN-Team Zehlendorf bespricht die eingebrachten Vorschläge mit dem/der Ideengeber*in und verschriftlicht diese. Monatlich werden die geplanten Maßnahmen durch das BENN-Team bei der Steuerungsrunde vorgestellt, an denen die Gebietskoordinator*innen des Bezirks Steglitz-Zehlendorf (Team der Integrationsbeauftragten) und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen teilnehmen. Die Steuerungsrunde unterstützt das BENN-Team bei Umsetzung des Projekts und trifft ggf. eine Auswahl bei Maßnahmen, wenn mehr Vorschläge vorliegen, als durch BENN finanzierbar sind. Nach Bestätigung durch die Steuerungsrunde werden konkrete Schritte der Umsetzung der Vorhaben zwischen dem BENN-Team Zehlendorf und den Initiatorinnen und Initiatoren der Maßnahme abgestimmt.